GOLD JoTrader´s Chartanalyse KW27-28/21

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

Gold beendet die Woche mit  1.808,21$ / RSI 41,67
  • Vorwoche 1.787,54$ / RSI 15,12!

Werbung

BERGFÜRST Plattform


Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = +1,19% (+0,35%)
  • Euro = +1,11% (+0,94%)

Angaben in()= Vorwoche


Monatsergebnisse  in Dollar und Euro


Chartanalyse

Rückblick

In dieser Woche kam der Kurs am Donnerstag erstmals an die obere Grenze des fallenden, gestrichelten Trendkanals heran, was einem Wochenhoch von 1.818$ entsprach.

Allerdings gab es am gleichen Tag die Kopfnuss, welche den Kurs wieder auf 1.802$ drückte, wo die EMA20 lag.

Die Woche endete aber doch im Plus, über der EMA20 und über der 1.800$ Linie, doch der fallende, gestrichelte Kanal blieb bestehen. Der Kurs ist nicht mehr überverkauft!


Positives Szenario:

Vor 3 Wochen hatte ich geschrieben:

Nun müsste der Kurs über der 1.750$ Marke so stabilisiert werden, dass anschließend der Trendkanal wieder angegangen werden kann. Unterhalb 1.850$ bleibt es gefährlich.

Das hat sich in dieser Woche wieder bestätigt und der Kurs tut sich schwer eine richtige Dynamik aufwärts zu entwickeln, was angesichts möglicherweise bald ansteigenden Zinsen auch nicht verwunderlich ist. Also lauten die nächsten Ziele:

  • Ausbruch aus dem gestrichelten Kanal
  • Anstieg über die SMA200 (1.827$)
  • Anstieg über die SMA100 (1.849$)
  • Anstieg über den Widerstand bei1.850$ (wichtig!!)
  • Ausbruch aus dem fallenden Hauptkanal (1.880$)
  • Ausbruch über 1.900$

Erst dann hätten sich die Bullen durchgesetzt und der Weg bis 1.950$ wäre frei, wobei der Kurs wohl schon längst heißgelaufen sein dürfte!

Du siehst also, dass noch einiges an Widerständen im Weg liegt, bis der Kurs auf 3.000$ ansteigen kann (kleiner Joke)


Chart

Chart 1 = Vorwoche *


Negatives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben

Einziger Lichtblick für die Bären, könnte eine mögliche S-K-S sein, deren linke Schulter und der Kopf, sowie der Beginn der rechten Schulter, bereits klar erkennbar sind. Sollte der Kurs also unter 1.750$ nachgeben, könnte diese ausgelöst werden, was einen finalen Absturz nach sich ziehen könnte. Dann wäre ein Absturz in den  Bereich 1.600 – 1.700$ möglich.

Die S-K-S ist noch nicht ganz vom Tisch und wir beobachten die rechte Schulter


Werbung


Fazit

Auch hier bleibt es bei dem in der Vorwoche geschriebene:

Die mögliche S-K-S sollte man auf dem Schirm haben und aufpassen, wie sich die Aktienmärkte, die Inflation  und der Zins in den USA weiter entwickeln.

Dazu sahen wir am Donnerstag einen synchron zu den Aktienmärkten verlaufenden Einbruch, der Signalisiert, dass es bei einer entsprechenden FED Entscheidung, ebenfalls in den Keller gehen wird, zumindest kurzzeitig.

Sollte es zu einer Unterbrechung von Lieferketten kommen, wird einem (physisches) Gold auch wenig helfen, denn essen kann man das auch nicht und herzeigen sollte man es in Krisenzeiten sowieso nicht, denn das könnet mit einem Besitzertausch enden…keinem freiwilligen!


Risiken/Chancen

Hier führe ich die Risiken für die Weltwirtschaft auf, die aber gleichzeitig auch die Chancen für einen steigenden Goldkurs darstellen. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort, dass am Gold „Blut“ klebt. Je dunkleres Rot bis Lila verwendet wird, umso größer die ausgehende Gefahr :

  • steigende Inflation 
  • steigende Zinsen
  • steigende Renditen bei Anleihen
  • Rezession weltweit (steht noch aus!)
  • provozierter (geplanter) Black Swan
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, Taiwan, Türkei, USA, Venezuela
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader

Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!

Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider.

Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.c