GOLD JoTrader´s Chartanalyse KW10-11/21

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

  • Gold beendete die Woche mit  1.725,52$ / RSI 34,60!!
  • Vorwoche 1.700,31$ / RSI 15,94!!

Werbung

BERGFÜRST Plattform


Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = +1,63% (-1,94%)
  • Euro =  +1,33% (-0,64%) 

Angaben in()= Vorwoche Monatsvergleich Februar Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = -6,17% (-2,69%)
  • Euro = -5,70% (-4,45%)

Angaben in()= Vormonat


Chartanalyse

Der Kurs erholte sich  in dieser Woche über die 1.700$ Marke, die zuvor am Montag unterschritten wurde. Aber auch nach oben kam der Kurs nicht wirklich voran, auch wenn er am Donnerstag einen Test der EMA20 andeutete, diese aber nicht erreichte.

Am Donnerstag sahen wir eine Hanging Man Kerze (bärisch) am Freitag folgte eine Shootig Star Kerze (bullisch) , welche die Nervosität der Anleger anzeigten, aber beide keine signifikanten Auswirkungen hatten.


Positives Szenario:

Die Bullen haben bisher keine Mittel und Wege gefunden, eine Wende aufwärts einzuleiten.

Aktuell scheinen die EMA20 und der Widerstand bei 1.750$ noch großen Respekt einzuflößen, so dass es bisher zu keinem ernsthaften Versuch aufwärts kam.

Die beiden o.g. Marken wären das Minimum für die Bullen, um einen Angriff auf die 1.800$ vorbereiten zu können.

Angesichts steigender Zinsen dürfte das aber schwierig bleiben.


Chart

Chart 1 = Vorwoche *


Negatives Szenario:

Schon der kleine Anstieg in dieser Woche hat dazu geführt, dass der Kurs den „extrem überverkauften“ und den „überverkauften“ Bereich überhaupt, verlassen hat .

Das ist für die Bären gut, denn sie könnten erneut dazu ansetzen, den Kurs noch weiter zu drücken, was bis in den Bereich zwischen 1.600 – 1.650$ reichen könnte.

Die Wirkung der S-K-S ist also vermutlich noch immer nicht vollständig abgebaut, so dass man vorsichtig bleiben muss.


Werbung


Fazit

Vorletzte Woche hatte ich geschrieben

Sollte es noch in eine Übertreibung gehen, droht sogar ein Besuch im Bereich der unteren Kanalgrenze (durchgezogen) und die liegt in der kommenden Woche im Bereich 1.600-1.650$. Zwar rechne ich nicht wirklich damit, dass es so weit nach unten gehen kann, doch wenn sich die Big Player in den Kopf gesetzte haben, die „Kleinen“ abzuschütteln, können sie auch das noch durchziehen!!

Das sollte man im Blick behalten, zumal der Kurs aktuell nicht mehr überverkauft ist.

Sobald der gestrichelte Kanal unterschritten wird, könnte die 1.650$ Marke „wackeln“!

In der letzten Analyse zu Silber, hatte ich das Vorgehen der Big Player beschrieben, wenn sie einsteigen.

Die letzten Kerzen im Gold Chart scheinen ebenfalls auf einen Einstieg hinzuweisen, wobei die Big Player nicht so „hektisch“ agieren, weshalb man davon ausgehen muss, dass diese noch nicht einsteigen, sondern eher noch tiefere Kurse sehen möchten.

Auch im Silber Chart ist das noch nicht der Fall, sondern die Hektik dürfte, wie im Gold,  eher dem Wochenende geschuldet sein, wo einige Leute ihr Geld in Edelmetalle parken.

Eine Analyse von Silber erstelle ich dieses Wochenende nicht.


Risiken/Chancen

Hier führe ich die Risiken für die Weltwirtschaft auf, die aber gleichzeitig auch die Chancen für einen steigenden Goldkurs darstellen. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort, dass am Gold „Blut“ klebt. Je dunkleres Rot verwendet wird, umso größer die ausgehende Gefahr :

  • Rezession weltweit (steht noch aus!)
  • provozierter (geplanter) Black Swan 
  • Black Swan = Corona-Virus???(haben wir)
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, Taiwan, Türkei, USA, Venezuela
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader

Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten! Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com