GOLD JoTrader´s Chartanalyse KW01-02/21

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

  • Gold beendete die Woche mit  1.848,34$ / RSI 66,80!!
  • Vorwoche 1.898,75$ / RSI 79,34!!

Werbung

BERGFÜRST Plattform


Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = -2,62% (+1,15%)
  • Euro =  -5,03% (+3,36%)

Angaben in() = Vorwoche


Chartanalyse

Der Kurs hat  zum Jahresbeginn die Marke von 1.950$ attackiert, kam aber an dieser nicht vorbei.

Am Freitag folgte ein Test in die Gegenrichtung, der unter 1.900$ Unterstützung und unter die EMA20 reichte und den Kurs zurück in den fallenden Trendkanal drückte.

Das war also die perfekte Bullenfalle, so wie ich sie mir vorgestellt hatte. Ich hatte im alten Jahr mehrfach vor diesem Szenario gewarnt. 

Silber hat es mit -5,18% übrigens ähnlich erwischt, was ebenfalls zu erwarten war.


Positives Szenario:

Im letzten Eintrag in 2020 hatte ich gewarnt: „Zwar wurde der in der Vorwoche erwähnte Crosspoint erreicht, doch der Kurs war einfach zu überkauft, so dass er sich vermutlich nur wegen Absicherungskäufen, die über die Feiertage getätigt wurden, auf diesem Niveau hat halten können. Vorsicht!“

Dies hat sich bestätigt und jetzt muss sich der Kurs schnellstens berappeln und wieder aus dem fallenden Trendkanal ausbrechen und als minimal Ziel, die 1.900$ überschreiten!

Immerhin ist der Kurs nicht mehr überhitzt.


Chart

Chart 1 = Vorwoche *

Hinweis: neu eingezeichnet der steigende Trendkanal, der jetzt gebrochen wurde. Den hatte ich über die Jahre schon eingezeichnet gehabt.


Negatives Szenario:

Hier hatte ich Ende des alten Jahres mehrfach gewarnt:“ Aufgrund der überkauften Situation muss man mit einem Rücksetzer rechnen, welcher bei einem Unterschreiten der EMA20 bei 1.887$, in den Bereich zwischen SMA200 und 1.839$ nachgeben könnte.

Sollte die SMA200 gerissen werden, droht ein Test der 1.800$ Unterstützung. Der fallende Trendkanal könnte sich dann weiter entfalten.“

Diese Situation haben wir aktuell bis unter die EMA20 abgearbeitet und man muss genau beobachten, was an der SMA200 (1.839,68$) geschehen wird.

Diese wurde am Ende zwar gehalten, war aber schon bis auf 1.828,35$, also um 10$ unterschritten gewesen. Hier brennt der Busch offensichtlich…..


Werbung


Fazit

Folgendes hatte ich in der KW53/20 erklärt: „Gold hat zum Jahresende noch einmal zulegen können, da wohl doch einige Anleger Teile ihrer Liquidität in das vermeintlich sichere Gold umgeschichtet haben. Nicht umsonst stieg der Kurs während des letzten Monats um rund 5% an.

Das könnte sich dann im Jahresbeginn dadurch bestätigen, dass der Kurs im fallenden Trendkanal weiter abwärts laufen würde, was man nun beobachten muss.

Aufgrund der Ferien, wäre es auch gut möglich, dass dies erst in der KW02 eintreten wird.

Bis auf den letzten Abschnitt ist alles eingetroffen und es ist erhöhte Vorsicht angesagt!! 

So wie es aussieht, schichten immer mehr Big Player ihr Gold in Kryptos und dort vor allem in Bitcoin um, was diesen wie eine Rakete, fast senkrecht nach oben schießen lässt. (ich hatte am 15.12. Bitcoin bei rund 15.300$ gekauft…aktuell 32.300$, kein Wunder wenn die Großen umschichten. (Eine Blase ist das aber auch)

Die einhellige Meinung der  Finanzszene ist, dass a) Gold keine Rendite abwirft im Gegensatz zu Bitcoin (wenn man es richtig macht)  und b) der Handel von Gold und Edelmetallen leichter verboten werden kann, als Kryptos.

Vermutlich hat sich das Dr. Krall anders vorgestellt mit seinen Crashvorhersagen und als CEO von Degussa (Gold) eher damit gerechnet, das der Goldkauf zulegen würde.

Na ja, kann ja noch kommen ….


Risiken/Chancen

Hier führe ich die Risiken für die Weltwirtschaft auf, die aber gleichzeitig auch die Chancen für einen steigenden Goldkurs darstellen. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort, dass am Gold „Blut“ klebt. Je dunkleres Rot verwendet wird, umso größer die ausgehende Gefahr :

  • Rezession weltweit (steht noch aus!)
  • provozierter (geplanter) Black Swan
  • Black Swan = Corona-Virus???(haben wir)
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, Türkei, USA, Venezuela
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader

Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten! Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com