Brent Crude Oil JoTrader´s Chartanalyse KW48-49/20

Werbung

JoTrader´s  Chartanalyse  Brent Crude Oil in US$
  • Brent Crude Oil   beendete die Woche  48,27$ / RSI 67,98!!
  • Vorwoche 45,23$ / RSI 63,10

Chartanalyse

In dieser Woche legte  der Kurs im Rahmen des GAP zu, blieb aber exakt an der oberen Begrenzung dieses GAP´s hängen.

Das demonstriert eindrucksvoll, wie ein GAP, welches im März entstanden ist, auch noch 8 Monate später gilt. Andere gelten auch noch Jahre später, weshalb man diese charttechnisch beachten sollte.

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Endlich einmal ein klein wenig Bewegung, die wohl der Kriegsgefahr zwischen Israel, USA gegen den Iran als Hintergrund haben dürfte.

Nun wurde der Verantwortlich des Iranischen Raketen- und Atomprogramms „Fachrisadeh“ in Teheran ermordet, was die meisten Beobachten den Israelis zuordnen. Gleichzeitig haben die USA einen Flugzeugträger in die Region beordert, was zusätzlich für Unsicherheit sorgen könnte.


Positives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Erst wenn das GAP nach oben aufgelöst und die 50$ Marke nachhaltig überschritten ist, wäre eine Trendwende geschafft. Das sieht nicht nur schwierig aus, sondern das ist es auch, es sei denn es wird ein Krieg in der Region angezettelt , als geplanter Black Swan.

Entzündet sich durch die Provokation gegen den Iran ein Flächenbrand in der Region, dürfte der Ölpreis allerdings auch deutlicher anspringen. Tja…und nun wurde „Fachrisadeh“ ermordet, wobei aus US-Kreisen wohl Israel als Ausführer bestätigt wurde.

So leicht durchschaubar sind die Abläufe in der Welt, wenn man ein wenig mitdenkt!

Kann der Kurs über 50$ ausbrechen und sich vor allem über dieser Marke halten, muss er vermutlich erst einmal konsolidieren, da er bis dahin überkauft sein dürfte.

Kann er sich über 50$ halten, liegen die nächsten Widerstände bei 53$ und 55$, die es zu knacken gilt.


Werbung

BERGFÜRST Plattform


Chart 

Chart 1 = Vorwoche

 


Negatives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Der Anstieg scheint dem Kriegstreiben der USA und Israels gegen den Iran geschuldet zu sein.  Trotzdem erwarte ich selbst bei einer Eskalation, keinen eindeutigen Ausbruch über 50$. Der Grund liegt darin begründet, dass der Iran aktuell schon kaum eine Bedeutung am Ölmarkt hat, da die USA ihn erfolgreich isoliert haben. So gesehen muss man mit einer Bullenfalle rechnen, egal ob mit oder ohne militärischem Konflikt, zumal die USA bei steigenden Kursen ihre Frackingindustrie wieder anwerfen und die Welt mit Öl fluten würden.

Tja, jetzt haben wir die Gelegenheit zu beobachten, ob der Kurs sich an das Negative Szenario orientiert oder nicht.

Wenn ja, sollte das Doppeltop vom Mi/Do Wirkung zeigen und den Kurs wieder zurück in das GAP drücken, wobei es mindestens auf 45$ gehen sollte.

Dort kommt dem Kurs die EMA20 entgegen und falls diese fällt, könnte es auch bis an die untere Grenze des GAP´s gehen.


Fazit

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv)Trump und Netanjahu als scheidende Präsidenten der USA und Israel, zündeln also noch vor ihrem Abgang, um den eher gemäßigten Ansichten ihrer Nachfolger, ein Chaos und vollendete Tatsachen zu hinterlassen.

Und schon sehen wir das realisiert, während die USA gleichzeitig auch gegen Russland stichelt und mit einem Zerstörer in deren Hoheitsgebiet eindringen. Sind das Abschiedsgeschenke von Trump?

Letzte Woche hatte ich noch hinzugefügt (kursiv) Aber auch eine militärische Intervention gegen Venezuela (siehe Link) wäre gut möglich, um gleichzeitig den Ölpreis ansteigen zu lassen. Aber auch das wäre keine gute Nachricht!

Auch das kann uns noch blühen….ich habe die Farben einzelner Staaten, in den letzten Wochen nicht umsonst auf extrem gefährlich eingefärbt (siehe nachfolgende Liste)


Wichtige Marken wären in dieser Woche:

  • Rezession weltweit
  • Fallende Aktien Indizes der USA, könnten auf sinkende Wirtschaftskraft hinweisen haben wir aktuell
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAK, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea,  Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, Türkei, Venezuela, USA
  • erneuter (geplanter) Black Swan möglich, um den Ölmarkt zu beeinflussen

(durchgestrichen = überschritten)

  • der Widerstand bei 20,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 22,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 24,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 25,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 26,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 28,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 30,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 32,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 34,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 36,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 38,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 40,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 41,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 42,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 43,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 44,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 45,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 46,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 48,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 50,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 51,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 52,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 53,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 54,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 55,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 56,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 57,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 58,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 59,00$ muss überschritten werden
  • der Widerstand bei 60,00$ muss überschritten werden


Ich wünsche eine gute Börsenzeit und viel Erfolg – JoTrader


Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com