GOLD JoTrader´s Chartanalyse KW37-38/20

Werbung

BERGFÜRST Plattform

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

Angaben in() = Vorwoche

Gold beendete die Woche mit  1941,20$ / RSI 21,10!!  Vorwoche 1933,86$ / RSI 23,61!!

Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = +0,32% (-1,49%)
  • Euro = +0,27% (-0,96%)

Chartanalyse

Der Kurs eierte die ganze Woche antriebslos um die 1.950$ Linie und hat gleichzeitig täglich die untere Kanalgrenze getestet. Der Kurs noch immer extrem überverkauft !


Positives Szenario:

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Der Kurs muss nun direkt über die EMA20 (1.945$) und auch über die 1.9520$ Marke ansteigen, um wieder in Richtung 2.000$ zu klettern. Dort befindet sich die obere Grenze der kurzfristigen Seitwärtsbewegung.

Das hat der Kurs nicht einmal ansatzweise versucht, sondern er hat wieder knapp unter die EMA20 (1.943,50$) nachgegeben und schleicht an der Kanalgrenze entlang.

Der Kurs MUSS (!!!)  jetzt mindestens über die 1.950$ ansteigen und sich an die 2.000$ wagen, da sonst der steigende Trendkanal seitwärts verlassen wird, was weiter bärisch wäre.


Chart

Chart 1 = Vorwoche *


Negatives Szenario:

Vorletzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Um den Bären „Futter“ zu geben, müsste der Kurs unbedingt unter 1.900$ fallen, wonach es momentan nicht aussieht, da der Kurs bereits extrem überverkauft ist.  Sollte der Kurs aber trotzdem unter 1.900$ nachgeben und anschließend auch die 1.850$ reißen, wäre auch  ein Besuch bei 1.800$  möglich. Zwar erwarte ich das aktuell nicht wirklich, aber trotzdem vorsichtshalber die untere Begrenzung des Trendkanals im Auge behalten.

Und letzte Woche hatte ich nachgelegt (kursiv) Genau an dieser unteren Trendkanalgrenze liegt der Kurs nun und falls er diese unterschreitet, dürfte das oben erwähnte kurzfristig noch passen. Die untere Range Grenze dürfte dann bei 1.850$ liegen. Sollte das eintreten, wird vermutlich auch der steigende Trendkanal neu gezeichnet werden müssen. Er würde dann flacher verlaufen!!!

Diesen möglichen, flacheren Kanal habe ich gestrichelt eingezeichnet.

Allerdings denke ich nicht, dass es direkt so weit nach unten gehen kann, da der Kurs bereits extrem überverkauft ist, doch nach einem Besuch im Bereich der 2.000$ Linie, wo der Anstieg scheitern könnte, wäre dieser Rückgang möglich.


Werbung


Fazit

Letzte Woche habe ich geschrieben (kursiv) Obwohl die Aktie schwächelten, gab auch Gold nach und das ist ein Zeichen dafür, dass beide Anlageinstrumente darunter leiden könnten, dass einige Big Player in US-Bonds wechseln, die bei den Langläufern wieder gute Renditen abwerfen. ( ich hatte in der KW34-35  darüber berichtet)

Das muss man natürlich immer vor dem Hintergrund  zu dem extrem hohen Risiko eines Börseneinbruchs (Korrektur, Crash) sehen, der sämtliche Gewinne, auch kurzzeitig bei den Edelmetallen, mit einem Fingerschnippen pulverisieren könnte.

US-Treasuries spielen dagegen fortlaufend Renditen in die Kassen, was man von Gold / Silber nicht behaupten kann. Sollte sich diese Divergenz noch ausweiten, könnten Aktien und Edelmetalle, im Gleichschritt nach unten laufen.

Das muss jetzt nicht sofort passieren, aber momentan steuern wir weltweit und vor allem in den USA auf Turbulenzen zu. Liquidität dürfte dann kurzfristig sehr wichtig werden, damit man die Situation rechtzeitig entsprechend beurteilen und die generierte Liquidität  nutzen und einsteigen kann.

Ich denke es ist sinnvoll „mittel- bis langfristig (sowieso), die obigen Punkte zu berücksichtigen.

Kurzfristig ist der Kurs so ausgebombt, dass er „eigentlich“ steigen müsste, aber nicht MUSS. Ich hoffe Du verstehst dieses Wortspiel.

Sollte sich der Verfallstag in der kommenden Woche negativ gestalten, könnte Gold davon deutlich profitieren, allerdings nur dann, wenn die Anleger nicht in Bonds wechseln.

Aktuell erhalte ich wieder verstärkt Werbung der Goldhändler, was in der Vergangenheit regelmäßig ein Kontraindikator war und auf fallende Kurse hingewiesen hat.

Mal sehen, wie das aktuell sein wird. Ich denke, es wird vermutlich bald noch mehr als spannend


Risiken/Chancen

Hier führe ich die Risiken für die Weltwirtschaft auf, die aber gleichzeitig auch die Chancen für einen steigenden Goldkurs darstellen. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort, dass am Gold „Blut“ klebt. Je dunkleres Rot verwendet wird, umso größer die ausgehende Gefahr :

  • Rezession weltweit
  • provozierter (geplanter) Black Swan = Corona-Virus??? (haben wir gehabt)
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, USA, Venezuela

Wichtige Marken wären in dieser Woche:

(durchgestrichen =überschritten)

  • 1800$ müssen überschritten werden
  • 1810$ müssen überschritten werden
  • 1820$ müssen überschritten werden
  • 1830$ müssen überschritten werden
  • 1840$ müssen überschritten werden
  • 1850$ müssen überschritten werden
  • 1860$ müssen überschritten werden
  • 1870$ müssen überschritten werden
  • 1880$ müssen überschritten werden
  • 1890$ müssen überschritten werden
  • 1900$ müssen überschritten werden
  • 1920$ müssen überschritten werden
  • 1940$ müssen überschritten werden
  • 1960$ müssen überschritten werden
  • 1980$ müssen überschritten werden
  • 2000$ müssen überschritten werden
  • 2050$ müssen überschritten werden
  • 2100$ müssen überschritten werden
  • 2150$ müssen überschritten werden
  • 2200$ müssen überschritten werden
  • 2250$ müssen überschritten werden
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader

Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!