Silber JoTrader´s Chartanalyse KW27-28/20

Werbung
BERGFÜRST Plattform

JoTrader´s Chartanalyse SILBER / US DOLLAR (WKN 965515 / XAGUSD)

Angaben in() = Vorwoche  

Chartanalyse

Silber beendete die Woche mit  18,06$ und liegt damit nur unwesentlich über dem Schlusskurs der Woche 21 (17,21$) als ich die letzte Chartanalyse erstellt hatte. Seitdem läuft der Kurs in einer Spanne von ca. 17,50€ – 18,50€ seitwärts. So gesehen scheint der Kurs ziemlich tot und uninteressant, was angesichts der Weltwirtschaft und deren gesunkenem Verbrauch, nicht verwunderlich ist. Da sich die verbrauchende Wirtschaft auf diesem Niveau vermutlich auch längerfristig eingedeckt hat, dürfte das noch einige Zeit so weitergehen.
Positives Szenario: Der Kurs hat die oben erwähnte Range der Seitwärtsbewegung  mehrfach na unten ( 17,50$) und nach oben (18,50$) bestätigt. In dieser Woche ist der Kurs wieder einmal an der oberen Grenze gescheitert und hat nach unten abgedreht. Dabei wurde der steigende Trednkanal und die Unetrstützung von 18€ mit Mühe gehalten. Von hier aus MUSS der Kurs nun SOFORT ansteigen, sonst wird der Trendkanal seitwärts verlassen. Kann sich der Kurs nach oben abstoßen,  muss er über 18,50$ ausbrechen und am besten auch gleich auf über 19$ ansteigen, weil sonst permanent der Bruch des Trendkanals droht. Wir haben aktuell also ein erhöhtes Risiko!!
Negatives Szenario: Ähnlich wie vor 6 Wochen wird es abwärtst dann kritisch, wenn der Kurs die untere Begrenzung des Trendkanals unterschreiten und anschließend unter die  EMA20 bei 17,72$ fallen würde. Wird anschließend auch noch die untere Begrenzung der Range (17,50$) gerissen, wäre ein Absturz bis auf die SMA200 bei 17$  oder sogar bis auf die SMA100 bei 1627$ möglich.
Werbung

Chart

Kleiner Chart aus der KW21

Fazit Vor 6 Wochen hatte ich folgende 2 Punkte angeführt, die nach wie vor ihre Gültigkeit haben. (kursiv) Insgesamt kann der bereits investierte oder interessierte  Anleger den Trendkanal beobachten und solange der hält und der Kurs weiter ansteigt, auch diese Welle mitreiten, wobei man sich „großzügig“ absichern sollte.
  1. Zum einen würde bei einer Rezession die Nachfrage für Silber seitens der Industrie sinken, zumal die Lagerbestände bereits gefüllt wurden. Dies kann auf gar keinen Fall durch Zukäufe privater, spekulativer Natur kompensiert werden.
  2. Auch bei einer leicht zulegenden Weltwirtschaft werden vermutlich zuerst die Lagerbestände abgebaut, bevor weitere Bestellungen ausgelöst werden, was temporär für eine Seitwärtsbewegung im Chart führen könne.
Wer sich direkt nach dem Corona-Absturz in Silber hinein traute, dürfte aktuell so etwa 25-30% im Plus liegen, wobei der Kurs danach nur noch seitwärts lief. Sollte eine Rezession aufkommen, könnte der Wert nochmals unter die Räder kommen!! Aktuell erscheint das Risko, die Chance auf einen schönen Gewinn, bei weitem zu übersteigen! Ob man sich das antun möchte?? Hier könnte ein sparplan mit immer gleicher Summe vielleicht für Abhilfe sorgen, doch könnte man unter Umständen einen langen Atem brauchen………..
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader
Wichtige Hinweise Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!
Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!
  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com