GOLD JoTrader´s Chartanalyse KW14-15/20

Werbung

BERGFÜRST Plattform

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

Angaben in() = Vorwoche

Gold beendete die Woche mit 1618,44$ (1622,455$)


Rückblick 

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Positives Szenario: Dreht der Kurs bei ca. 1.700$ nach unten und testet nochmal die gestrichelte Trendkanalgrenze, bevor er erneut anzieht, dürfte sich eine inverse S-K-S bilden.

Der Kurs ist zwar nicht einmal bis zur 1.650$ Marke angestiegen, aber die inverse S-K-S ist im Entstehen.


Indikatoren

  • Der MACD liegt aktuell bei +4,62 zu -0,84 (-0,83 zu -7,95) Punkten und liegt weiter im Plus.
  • Der RSI beendete die Woche  mit 53,27 (47,81) Punkten und hat die neutrale Linie überschritten.
  • Momentum: +122,34 (+94,48) Punkte – deutlich im Plus –  zuletzt: Haken abwärts
  • ADX:  20,77 (27,65) Punkte –  Mittel – zuletzt:  abwärts – Kein Trend

Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = -0,52% (+8,51%)
  • Euro = +2,57% (+4,17%)

Chartanalyse

Diese Woche gab der Kurs unter die EMA20 und zeitweise unter die Unterstützung von 1.580$ nach, wobei der breite steigende Trendkanal nicht gefährdet war.

Nachdem am Donnerstag die EMA20 wieder überwunden werden konnte, sorgte das für einen Schub aufwärts, der den Kurs in den gestrichelten Trendkanal brachte.

Die gestrichelte Kanalgrenze war am Freitag erst heftig umkämpft, doch nach den extrem schlechten NFP-Zahlen zog Gold an und konnte sich im gestrichelten Trendkanal halten.


Positives Szenario:

Hier wird es nun richtig spannend , kann der Kurs nun über 1.650$ ausbrechen, wäre ein Anstieg in den Bereich von 1.700$  möglich.

Dadurch könnte die in der letzten Woche erwähnte inverse S-K-S ausgelöst werden und das ablaufen, was ich letzte Woche an dieser Stelle erwähnt hatte (kursiv) Wird diese nachhaltig aktiviert, rechne ich mittelfristig mit einem Anstieg in den Bereich 1.800-1.850$ in den nächsten Wochen und mittelfristig mit einem Test der 2.000$ Marke.

Natürlich muss das nicht im ersten Anlauf zur 1.700$ Marke gelingen.

Dreht der Kurs spätestens dort nach unten und testet erneut die 1.650$  oder die gestrichelte Trendkanalgrenze, könnte die inverse S-K-S auch erst dann ausgelöst werden, wenn der Kurs anschließend dynamisch nach oben läuft.


Negatives Szenario:

Sollte der Kurs unter die EMA20 bei 1.586$ nachgeben, könnte es erneut zu einem Test des steigenden Trendkanals (durchgezogen fett grün) kommen.

Dieser muss verteidigt werden und der Kurs darf kurzfristig maximal in den Bereich zwischen 1.550 – 1.560$ nachgeben, MUSS dann aber wieder direkt ansteigen.

Optimal wäre es, wenn der Kursverfall (falls er denn käme)  schon deutlich früher, innerhalb des breiten Trendkanals  abgefangen wird, am besten schon an der EMA20!


Werbung


Chart

Chart 1 = Vorwoche * Chart Hinweis: mögliche inverse S-K-S markiert


Fazit

Amerika geht gerade einen schweren Gang in Sachen Corona: während ich das schreibe werden 277.800 Infizierte und 7.136 Todesfälle berichtet und da die USA dem Rest der Welt in der Ausbreitung hinterher hinken, kann das noch erheblich schlimmere Ausmaße annehmen.

Dadurch ausgelöst , sorgten erschreckende 701.000 weggefallene Arbeitsplätze im Bereich ohne Landwirtschaft (NFP) gestern  für Sorgen. Erwartet wurden gerade einmal -10.000 Arbeitsplätze und nicht das 70-fache.

Deshalb rechnen viele mit einer drohenden Rezession und einbrechenden US-Aktien, was wiederum für das Auslösen der o.g. inversen S-K-S beitragen könnte.

Aber VORSICHT!!! Immer wieder mussten Staaten massiv Gold und institutionelle Anleger abstoßen um einen Margin-Call zu verhindern oder um schnelle Liquidität zu erzeugen. Dies könnte im schlechtesten Fall, die inverse S-K-S verzögern oder gar verhindern!!!

Also immer schön vorsichtig bleiben!


Falls Du mich unterstützen magst, z.B. für meine Kaffee-/Kuchenkasse findest du unter diesem Link Möglichkeiten dafür . Ich nehme auch Gold Dankeschön für diese kleine Motivation  


Risiken/Chancen

Hier führe ich die Risiken für die Weltwirtschaft auf, die aber gleichzeitig auch die Chancen für einen steigenden Goldkurs darstellen. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort, dass am Gold „Blut“ klebt. Je dunkleres Rot verwendet wird, umso größer die ausgehende Gefahr :

  • Rezession weltweit
  • provozierter (geplanter) Black Swan = Corona-Virus???
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, USA, Venezuela
  • DAX, Dow Jones, S&P500, Nasdaq: auf steigende/fallende Kurse achten, die möglicherweise zu Umschichtungen von Gold zurück in Aktien führen könnten (gleiches gilt natürlich auch umgekehrt.)

Wichtige Marken wären in dieser Woche:

(durchgestrichen =überschritten)

  • 1500$ müssen überschritten werden
  • 1510$ müssen überschritten werden
  • 1520$ müssen überschritten werden
  • 1530$ müssen überschritten werden
  • 1540$ müssen überschritten werden
  • 1550$ müssen überschritten werden
  • 1560$ müssen überschritten werden
  • 1570$ müssen überschritten werden
  • 1580$ müssen überschritten werden
  • 1590$ müssen überschritten werden
  • 1600$ müssen überschritten werden
  • 1610$ müssen überschritten werden
  • 1620$ müssen überschritten werden
  • 1630$ müssen überschritten werden
  • 1640$ müssen überschritten werden
  • 1650$ müssen überschritten werden
  • 1660$ müssen überschritten werden
  • 1670$ müssen überschritten werden
  • 1680$ müssen überschritten werden
  • 1690$ müssen überschritten werden
  • 1700$ müssen überschritten werden
  • 1710$ müssen überschritten werden
  • 1720$ müssen überschritten werden
  • 1730$ müssen überschritten werden
  • 1740$ müssen überschritten werden
  • 1750$ müssen überschritten werden
  • 1760$ müssen überschritten werden
  • 1770$ müssen überschritten werden
  • 1780$ müssen überschritten werden
  • 1790$ müssen überschritten werden
  • 1800$ müssen überschritten werden
  • 1810$ müssen überschritten werden
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader

Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com