GOLD JoTrader´s Chartanalyse KW10-11/20

Werbung

BERGFÜRST Plattform

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

Angaben in() = Vorwoche

Gold beendete die Woche mit 1.678,61$ (1.584,97$ )


Rückblick 

Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Positives Szenario: Kann der Kurs nun die Widerstandslinie von 1.600$ und EMA20 (1.602,84$) großzügig und dynamisch überschreiten, wäre ein Anstieg  bis in den Bereich 1.650$ – 1.660$ möglich, wobei der Kurs dann vermutlich schon wieder überkauft wäre. Aber die Lemminge, die gerade abgeschüttelt wurden, werden sofort wieder einsteigen und so könnte sich der Kurs mittelfristig auch bis in den Bereich 1.700-1.750$ hochschaukeln….

Okay…1.690$ sind auch nicht schlecht


Indikatoren

  • Der MACD liegt aktuell bei +23,31 zu +19,68 (+19,57 zu 19,34) Punkten und liegt weiter im Plus.
  • Der RSI beendete die Woche  mit 64,62 (59,45) Punkten und liegt mitten im bullischen Bereich.
  • Momentum: +34,70 (+1,29) Punkte –  im Plus –  zuletzt: steil abwärts !!
  • ADX:  36,17 (42,99) Punkte –  stark- zuletzt:  abwärts – unterstützt den bullischen Trend.

Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro

  • US$ = +5,53%  (-3,49%)
  • Euro =  +3,12% (-5,06%)

Chartanalyse

Nachdem der Kurs in der Vorwoche noch die untere Grenze des gestrichelten Trendkanals getestet und alle in Angst versetzt hat, sorgte der schwache Aktienmarkt am Turnaround Tuesday, für einen Sprung über die 1.600 $ und über die EMA20 bei 1.605$ .

Am Donnerstag war dann die 1.650$ Marke dran und vor dem wochenende „flüchteten“ wieder viele in Gold.


Positives Szenario:  

Der Kurs hat die Widerstandslinie von 1.600$ und EMA20 (1.605$) großzügig und dynamisch überschritten und auch den  Bereich 1.650$ – 1.660$ geknackt.

Dabei ist er noch lange nicht überkauft, sondern liegt knapp unter der Mitte des bullischen Bereichs, so dass auch die 1.700$ Linie  und die obere Grenze des gestrichelten Kanals noch ernsthaft angegriffen und geprüft werden könnten.  Dort bietet sich der Crosspoint zwischen den genannten Linien an.

Bei den Aktienmärkten könnte sich demnächst eine technische Erholung zeigen (vielleicht am Di/Mi) und es bleibt dann abzuwarten, ob die Anleger dem trauen oder doch weiter auf Gold setzen!


Negatives Szenario:

Sollten die Lemminge nun wieder aus dem Gold aussteigen , um die vermeintlich günstigen Aktien ins Depot zu legen, könnte Gold auf die 1.650$ Linie zurück laufen.

Das geschieht möglicherweise erst nach einem kurzen Ausbruch über die 1.700$, wobei der Kurs wohl überkauft wäre, kann aber auch schon darunter erfolgen.

Worst Case wäre ein Rücksetzer auf die EMA20 (magenta) , was ich aber nicht wirklich erwarte, es sei denn die Anleger „glauben“ an eine Trendwende bei den Aktien.


Werbung


Chart

Chart 1 = Vorwoche * Chart Hinweis: gestrichelter Trendkanal ist optimiert


Fazit

Gold scheint auf den gestrichelten Trendkanal zu setzen und solange die Aktienmärkte und die Panik um das Corona-Virus anhalten, dürfte dieser auch ungefährdet sein.

Die Frage  für den Anleger „der mit Gold Geld verdienen will“ ist, ober er immer wieder bei den Hochs Gewinne mitnehmen und dann bei den Tiefs wieder einsteigen möchte.

Die 2. Variante, die weitaus kostengünstiger wäre, ist Gold zu halten und einen Stopp mit nach oben zu ziehen, der so weit vom aktuellen Kurs entfernt liegt, dass er nur Verluste verhindert, gewisse Schwankungen innerhalb des Trends aber zulässt.

Natürlich kann man sich auch eine EMA10 bis 20 in den Chart legen, die als Baseline den Ausstieg vorgibt, sobald sie unterschritten wird. Das muss (sollte) jeder für sich selbst austesten.


Falls Du mich unterstützen magst, z.B. für meine Kaffee-/Kuchenkasse findest du unter diesem Link Möglichkeiten dafür 

Dankeschön für diese kleine Motivation


Risiken/Chancen

Hier führe ich die Risiken für die Weltwirtschaft auf, die aber gleichzeitig auch die Chancen für einen steigenden Goldkurs darstellen. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort, dass am Gold „Blut“ klebt. Je dunkleres Rot verwendet wird, umso größer die ausgehende Gefahr :

  • Rezession weltweit
  • provozierter (geplanter) Black Swan = Corona-Virus???
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
  • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea, Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, USA, Venezuela
  • DAX, Dow Jones, S&P500, Nasdaq: auf steigende/fallende Kurse achten, die möglicherweise zu Umschichtungen von Gold zurück in Aktien führen könnten (gleiches gilt natürlich auch umgekehrt.)

Wichtige Marken wären in dieser Woche:

(durchgestrichen =überschritten)

  • 1450$ müssen überschritten werden
  • 1460$ müssen überschritten werden
  • 1470$ müssen überschritten werden
  • 1480$ müssen überschritten werden
  • 1490$ müssen überschritten werden
  • 1500$ müssen überschritten werden
  • 1510$ müssen überschritten werden
  • 1520$ müssen überschritten werden
  • 1530$ müssen überschritten werden
  • 1540$ müssen überschritten werden
  • 1550$ müssen überschritten werden
  • 1560$ müssen überschritten werden
  • 1570$ müssen überschritten werden
  • 1580$ müssen überschritten werden
  • 1590$ müssen überschritten werden
  • 1600$ müssen überschritten werden
  • 1610$ müssen überschritten werden
  • 1620$ müssen überschritten werden
  • 1630$ müssen überschritten werden
  • 1640$ müssen überschritten werden
  • 1650$ müssen überschritten werden
  • 1660$ müssen überschritten werden
  • 1670$ müssen überschritten werden
  • 1680$ müssen überschritten werden
  • 1690$ müssen überschritten werden
  • 1700$ müssen überschritten werden
  • 1710$ müssen überschritten werden
  • 1720$ müssen überschritten werden
  • 1730$ müssen überschritten werden
  • 1740$ müssen überschritten werden
  • 1750$ müssen überschritten werden
  • 1760$ müssen überschritten werden
  • 1770$ müssen überschritten werden
  • 1780$ müssen überschritten werden
  • 1790$ müssen überschritten werden
  • 1800$ müssen überschritten werden
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader

Wichtige Hinweise

Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!


Angaben gemäß §34b WpHG

Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein.

Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!

  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com