Gold, JoTrader´s Chartanalyse KW48-49/19

Werbung
BERGFÜRST Plattform

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

Angaben in() = Vorwoche Gold beendete die Woche mit  1463,98$ (1.462,42$)
Rückblick  Tote Hose bei Gold und vielen anderen Metallen. Die bullen warten auf ihre Chance und diese ist dann da, wenn die Aktienmärkte abschmieren…bis dahin ist Gähnen angesagt

Indikatoren

  • Der MACD liegt aktuell bei -8,17 zu -8,10 (-7,82 zu -7,27) Punkten und liegt weiter knapp im Minus.
  • Der RSI beendete die Woche  mit 34,82 (32,47) Punkten und liegt nur knapp über dem  überverkauften Bereichs. aufgelöst.
  • Momentum:  -3,34 (+2,48) Punkte –  im  Minus –  zuletzt: aufwärts
  • ADX:  22,99 (20,43) Punkte – mittel- zuletzt: seitwärts – unterstützt keinen Trend – Vorteil bei den Bären (DMI).
Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro
  • US$ = +0,11% (-0,31%)
  • Euro = +0,16% (-0,03%)

Chartanalyse

Der Kurs hat sich in dieser Woche darauf beschränkt, sich zwischen 1.450$ und 1.470$ seitwärts zu bewegen und hat eigentlich nur am Freitag ein wenig „Leben“ gezeigt, als er nach oben zuckte. Dabei blieb er auch wieder klar unter der EMA20, die bei 1.470$ verläuft.
Positives Szenario: Und so leid es mir tut, es gibt fast nichts Neues. Erst wenn der Kurs  wieder schnell   und deutlich in den gestrichelten Trendkanal aufsteigen und die EMA20 bei 1.4700$ nachhaltig überspringen kann, dürfte es spannend werden. Ich habe den Chart überarbeitet und einen breiten, steigenden Trendkanal eingezeichnet. Hier befindet sich der Kurs in einem Dreieck, gebildet aus fallendem und steigenden Trendkanal und könnte noch eine weile seitwärts in die Spitze hinein, laufen.  
Negatives Szenario: Auch hier bleibt fast alles wie gehabt (kursiv) Scheitert der Anstieg weiterhin an der EMA20, muss mit einem Test nach unten gerechnet werden, der aber nicht unter 1.440$ reichen sollte. Dort verläuft im überarbeiteten Chart auch die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals und beide bilden in der kommenden Woche einen Crosspoint abwärts. Wir müssen abwarten, ob dort ein Ausbruch abwärts geplant ist. Aus der Vorwoche (kursiv) Bricht der Kurs über die EMA20 aus und scheitert der Anstieg dann an der oberen Trendkanalgrenze oder an der Widerstandslinie von 1.500$, und dreht deutlich nach unten, wird sich an der EMA20, dann von oben kommend, entscheiden, ob der Kurs erneut in den Bereich 1.438$ (fett grün) bis 1.450$ nach unten läuft. Sollte der Kurs unter 1.438$ nachgeben, droht ein Absturz tief in den überverkauften Bereich und möglicherweise bis auf 1.400$.  Aber momentan sieht es NICHT danach aus, doch sollte man auch diese Möglichkeit auf dem „Schirm“ haben. Das gilt weiterhin
Werbung

Chart

Chart 1 = Vorwoche * Chart überarbeitet, Kanäle entfernt, neu justiert und übersichtlicher gemacht.

Fazit Tja, momentan scheint sich kaum jemand um  Gold zu kümmern, bis auf den Anstieg am Freitag, der immer wieder vorkommt wenn Anleger (GROßE) Liquidität über das Wochenende parken. Da Gold weder Rendite , noch so schöne Kursgewinne abwirft, wie das an den Aktienmärkten der Fall ist, will momentan niemand hier mitspielen….na ja, bis auf diejenigen, welche aufgrund von hoher Liquidität ihren „Gold-Sparplan“ ausbauen um Sicherheit zu erreichen. Wer Gold NICHT wegen Kursgewinnen, sondern ausschließlich aufgrund von Sicherheitsdenken mag, kann sich nun tatsächlich wie bei einem Sparplan überlegen, sukzessive einzusteigen. Am besten ist es natürlich physisches Gold oder mit physischem Gold hinterlegte ETC´s zu kaufen.  Letztgenannte bieten sich natürlich für einen Sparplan an, weil sie leicht zu handeln sind und weil man den Cost Average Effekt für sich ausnutzen kann. Was bei einem etwaigen Verbot von Gold damit passieren wird, ist natürlich ungewiss. Wenn man z.B. EUWAX Gold bespart, kann man sich ab einer gewissen Größe, das physische Gold auch ausliefern lassen. Das muss jeder selbst überlegen, wie er das handhaben mag und das soll auch keine Werbung sein!
In der kommenden Woche sollte man auf folgendes achten:
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
    • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen,  Nord Korea,  Pakistan, Russland, Saudi Arabien,Syrien, Venezuela
  • DAX, Dow Jones: auf steigende/fallende Kurse achten, die möglicherweise zu Umschichtungen von Gold zurück in Aktien führen könnten (gleiches gilt natürlich auch umgekehrt.)
Wichtige Marken wären in dieser Woche: (durchgestrichen =überschritten)
  • 1400$ müssen überschritten werden
  • 1410$ müssen überschritten werden
  • 1420$ müssen überschritten werden
  • 1430$ müssen überschritten werden
  • 1440$ müssen überschritten werden
  • 1450$ müssen überschritten werden
  • 1460$ müssen überschritten werden
  • 1470$ müssen überschritten werden
  • 1480$ müssen überschritten werden
  • 1490$ müssen überschritten werden
  • 1500$ müssen überschritten werden
  • 1510$ müssen überschritten werden
  • 1520$ müssen überschritten werden
  • 1530$ müssen überschritten werden
  • 1540$ müssen überschritten werden
  • 1550$ müssen überschritten werden
  • 1560$ müssen überschritten werden
  • 1570$ müssen überschritten werden
  • 1580$ müssen überschritten werden
  • 1590$ müssen überschritten werden
  • 1600$ müssen überschritten werden
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader Wichtige Hinweise Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!
Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!
  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com