Gold JoTrader´s Chartanalyse KW44-45/19

Werbung
BERGFÜRST Plattform

JoTrader´s Chartanalyse GOLD / US DOLLAR (WKN 965515 / XAUUSD)

Angaben in() = Vorwoche Gold beendete die Woche mit  1513,72$ (1504,83$)
Rückblick  Vorletzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Positives Szenario: Da sich der Kurs von unten auf der Kanalgrenze nach oben tastet und nun bald in der Spitze der Dreiecksformation liegt, MUSS es kommende Woche zur Entscheidung kommen, ob der Ausbruch über die 1.500$ erfolgen kann oder eben nicht.  Mit einer Woche Verspätung hat das geklappt. Letzte Woche hatte ich dann geschrieben (kursiv) Positives Szenario: Der Kurs muss nun unbedingt die Unterstützung von 1.500$ verteidigen und dann als Minimalziel, in den Bereich zwischen 1.530-1.540$ anzusteigen, um die obere Begrenzung des gestrichelten Trendkanals anzutesten.  Die 1.500$ wurden verteidigt, die 1.510$ wurden überschritten und der alte Trendkanal wurde betreten, aber der richtige Anstieg blieb aus.

Indikatoren

  • Der MACD liegt aktuell bei +1,58 zu -0,87 (-1,08 zu -2,40) Punkten und liegt weiter im Plus.
  • Der RSI beendete die Woche  mit 55,72 (41,26 ) Punkten, und hat die neutrale Linie überschritten.
  • Momentum:  +23,30 (+17,05) Punkte –  im Plus –  zuletzt: leicht aufwärts
  • ADX:  13,25 (15,74) Punkte – schwach- zuletzt: abwärts – unterstützt keinen Trend – Vorteil bei den Bullen (DMI).
Wochenvergleich Gold  in Dollar und Euro
  • US$ = +0,65% (+0,98%)
  • Euro = -0,11% (+1,80%)

Chartanalyse

Der Goldkurs hat es in dieser Woche erneut richtig spannend gemacht und zuerst nach oben, die 1.510$ geprüft (Montag) worauf schon der eine oder andere Bulle in eine Falle gelaufen war. Dienstag und Mittwoch folgten Tests abwärts bis fast 1.480$, bevor es dann am Donnerstag/Freitag wieder über die 1.510$ ging. Das vorsichtige Taktieren geht also weiter, wobei der Kurs nun immerhin wieder in seinem alten Trendkanal liegt.
Positives Szenario: Der Kurs muss nun unbedingt a) die Unterstützung von 1.500$ verteidigen und b) dann als Minimalziel, über die 1.520$ bis in den Bereich zwischen 1.530-1.540$ vorstoßen. Gelingt das, muss das ansteigende Dreieck, gebildet aus der unteren Begrenzung des alten Trendkanals und der oberen Begrenzung des gestrichelten Trendkanal, beobachtet werden. Zwischen diesen könnte sich der Kurs nun in Richtung der Dreiecksspitze nach oben schaukeln, bis dann das eigentliche Ziel , die 1.550$ Marke, getestet werden kann. Ich befürchte allerdings, dass diese nicht im ersten Anlauf zu knacken sein wird!!!
Negatives Szenario: Sollte der Kurs nun direkt wieder unter die 1.500$ Linie (fett rot) nachgeben und auch noch wieder in den fallenden Trendkanal (rot) zurückkehren, wäre das stark bärisch zu bewerten. Vermutlich dürfte in diesem Fall die Unterstützung von 1.480$ die entscheidende Marke sein, wo entschieden wird, ob es weiter nach unten oder erneut nach oben gehen kann !!
Werbung

Chart

Chart 1 = Vorwoche *

Fazit Letzte Woche hatte ich geschrieben (kursiv) Es geht immer noch schwierig weiter und man sollte mehr als vorsichtig bleiben. Solange die Aktienmärkte so nach oben laufen, wird Gold wenig punkten können. Andererseits kann man davon ausgehen, dass die „Big Player“ nach wie vor ihre Einstiege vollziehen, wobei sie momentan allerdings nicht an steigenden Kursen interessiert sind. sie benötigen wohl noch etwas Zeit, um ihre Gelder zu platzieren. Aktuell wird der ADX weiter abgeschwächt und unterstützt keinen Trend, auch wenn sein  DMI+ über dem   DMI- liegt, aber nach unten läuft. Momentan ist Gold also alles andere  als einfach zu handeln und der Kursverlauf könnte noch für einige Überraschungen gut sein. Wenn aber die Aktienmärkte, ins Stottern kommen, dann dürfte die Stunde des Goldes kommen…. Das ist aber noch immer nicht der Fall, auch wenn der Kurs im alten, steigenden Trendkanal liegt. Aber mein Ratschlag lautet: als Privatanleger haben wir keinen Grund uns unter Druck zu setzen, um einen Einstieg herbei zu beten. Sollten die Weltwirtschaft und die Aktienmärkte abstürzen, ist ein langer Lauf nach oben zu erwarten im Gold, so dass man ruhig erst dann einsteigt, wenn der Trend wirklich DA ist. Steigt man jetzt schon laufend ein und wieder aus, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man dadurch höhere Verluste erleiden wird, als wenn man den Trend abwartet. Gier ist wie immer uncool!!
In der kommenden Woche sollte man auf folgendes achten:
  • Ausweitung des Handelskriegs in einer Eskalationsspirale
    • Konfliktausweitung in China, Indien, IRAN, Israel, Jemen, , Nord Korea,  Pakistan, Russland, Saudi Arabien, Syrien, Venezuela
  • DAX, Dow Jones: auf steigende/fallende Kurse achten, die möglicherweise zu Umschichtungen von Gold zurück in Aktien führen könnten (gleiches gilt natürlich auch umgekehrt.)
Wichtige Marken wären in dieser Woche: (durchgestrichen =überschritten)
  • 1450$ müssen überschritten werden
  • 1460$ müssen überschritten werden
  • 1470$ müssen überschritten werden
  • 1480$ müssen überschritten werden
  • 1490$ müssen überschritten werden
  • 1500$ müssen überschritten werden
  • 1510$ müssen überschritten werden
  • 1520$ müssen überschritten werden
  • 1530$ müssen überschritten werden
  • 1540$ müssen überschritten werden
  • 1550$ müssen überschritten werden
  • 1560$ müssen überschritten werden
  • 1570$ müssen überschritten werden
  • 1580$ müssen überschritten werden
  • 1590$ müssen überschritten werden
  • 1600$ müssen überschritten werden
Ich wünsche viel Erfolg  – JoTrader Wichtige Hinweise Verlinkungen dieser Seiten sind mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, aber bitte Urheberrechte beachten!
Angaben gemäß §34b WpHG Der Betreiber dieser Webseite handelt (schreibt) als Privatperson und ist nicht im Finanzsektor tätig, kann aber in einzelne, besprochene Werte investiert sein. Alle Texte stellen keine Anlageberatung dar und sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen. Besucher dieser Seite, welche sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen, handeln eigenverantwortlich!
  • tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten
  • Dax® und TecDax® sind geschützte Marken der Deutschen Börsen AG
  • Die Smilies stammen von http://www.greensmilies.com